V E R A N S T A L T U N G E N
 
Die Gedenkstätte ist
- dienstags, mittwochs und donnerstags von 09.00 bis 12.00 Uhr
- sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr (Oktober - April)
- sonntags von 14.00 bis 18.00 Uhr (Mai - Oktober) geöffnet
- Besuche nach Terminabsprachen - per Telefon oder per E mail -
sind jederzeit möglich



24.02.2019
14:00-17:00 Uhr
Offener Sonntag in der Gedenkstätte Ahrensbök
Besuch der Dauerausstellungen
"Das frühe KZ“,
"Unsere Schule war ein KZ“,
"Am Anfang stand die Judenkartei. Verfolgung und Enteignung in Ahrensbök“,
"Zwangsarbeit in Ahrensbök"
"Der Todesmarsch von Auschwitz nach Holstein“
Sonderausstellung "A Letter to Debbie"

15.00 Uhr
"Todesmühlen" und "Nacht und Nebel"
Vortrag über die Befreiung von Konzentrationslagern
von Prof. Dr. Jörg Wollenberg
Mit zeitgenössischen Fotos und Filmsequenzen beispielsweise
mit Szenen aus Billy Wilders „Todesmühlen“ (Dachau und Buchenwald)
und dem Film „Nacht und Nebel“ von Alain Resnais


03.03.2019
14:00-17:00 Uhr
Offener Sonntag in der Gedenkstätte Ahrensbök
Besuch der Dauerausstellungen
"Das frühe KZ“,
"Unsere Schule war ein KZ“,
"Am Anfang stand die Judenkartei. Verfolgung und Enteignung in Ahrensbök“,
"Zwangsarbeit in Ahrensbök"
"Der Todesmarsch von Auschwitz nach Holstein“

15.00 Uhr
Finissage der Ausstellung "A Letter to Debbie"
Der Hamburger Schauspieler Rolf Becker und der Historiker Jörg Wollenberg
berichten über ihre persönlichen Erlebnisse am Ende des Krieges
in Bremen und Ahrensbök


10.03.2019
14.00 - 17.00 Uhr
Offener Sonntag in der Gedenkstätte Ahrensbök
Besuch der Dauerausstellungen
"Das frühe KZ“,
"Unsere Schule war ein KZ“,
"Am Anfang stand die Judenkartei. Verfolgung und Enteignung in Ahrensbök“,
"Zwangsarbeit in Ahrensbök"
"Der Todesmarsch von Auschwitz nach Holstein“


17.03.2019
14.00 - 17.00 Uhr
Offener Sonntag in der Gedenkstätte Ahrensbök
Besuch der Dauerausstellungen
"Das frühe KZ“,
"Unsere Schule war ein KZ“,
"Am Anfang stand die Judenkartei. Verfolgung und Enteignung in Ahrensbök“,
"Zwangsarbeit in Ahrensbök"
"Der Todesmarsch von Auschwitz nach Holstein“

15.00 Uhr Eröffnung der Sonderausstellung
Widerstand und Opfer
Der Bremer Widerstand gegen die Nazi-Diktatur
Einführung: Prof. Dr. Jörg Wollenberg


24.03.2019
14.00 - 17.00 Uhr
Offener Sonntag in der Gedenkstätte Ahrensbök
Besuch der Dauerausstellungen
"Das frühe KZ“,
"Unsere Schule war ein KZ“,
"Am Anfang stand die Judenkartei. Verfolgung und Enteignung in Ahrensbök“,
"Zwangsarbeit in Ahrensbök"
"Der Todesmarsch von Auschwitz nach Holstein“
Sonderausstellung "Widerstand und Opfer"


31.03.2019
14.00 - 17.00 Uhr
Offener Sonntag in der Gedenkstätte Ahrensbök
Besuch der Dauerausstellungen
"Das frühe KZ“,
"Unsere Schule war ein KZ“,
"Am Anfang stand die Judenkartei. Verfolgung und Enteignung in Ahrensbök“,
"Zwangsarbeit in Ahrensbök"
"Der Todesmarsch von Auschwitz nach Holstein“
Sonderausstellung "Widerstand und Opfer"


07.04.2019
14.00 - 17.00 Uhr
Offener Sonntag in der Gedenkstätte Ahrensbök
Besuch der Dauerausstellungen
"Das frühe KZ“,
"Unsere Schule war ein KZ“,
"Am Anfang stand die Judenkartei. Verfolgung und Enteignung in Ahrensbök“,
"Zwangsarbeit in Ahrensbök"
"Der Todesmarsch von Auschwitz nach Holstein“
Sonderausstellung "Widerstand und Opfer"


14.04.2019
14.00 - 17.00 Uhr
Offener Sonntag in der Gedenkstätte Ahrensbök
Besuch der Dauerausstellungen
"Das frühe KZ“,
"Unsere Schule war ein KZ“,
"Am Anfang stand die Judenkartei. Verfolgung und Enteignung in Ahrensbök“,
"Zwangsarbeit in Ahrensbök"
"Der Todesmarsch von Auschwitz nach Holstein“

15.00 Finissage der Sonderausstellung "Widerstand und Opfer"
Die Verfügbaren in der Hölle
Frauen zwischen Vernichtung und Befreiung im KZ Ravensbrück am Ende des Kriegs
Vortrag von Prof. Dr. Jörg Wollenberg


21.04.2019 Ostern geschlossen


 
nach oben nach oben
 
 
 
P R E S S E 
 
nach oben nach oben